Techniker Krankenkasse will Patienten auf Gefahren-Medikamen

Nur Info, Fragen bitte dorthin:
http://www.kompetenznetz-depression.de/ ... otherapie2 .

Techniker Krankenkasse will Patienten auf Gefahren-Medikamen

Beitragvon Dendrit » 25 Jan 2011 23:51

Ärzteblatt, 25. Januar 2011

Techniker Krankenkasse will Patienten auf Gefahren-Medikamente hinweisen

Auf Medikamente hinweisen, die mögliche Neben- oder Wechselwirkungen hervorrufen können, will die Techniker-Krankenkasse (TK) ihre Versicherten, die älter als 60 Jahre sind.
Dendrit
 
Beiträge: 1809
Registriert: 09.2006
Wohnort: SOG-WM
Geschlecht: weiblich

Re: Techniker Krankenkasse will Patienten auf Gefahren-Medikamen

Beitragvon Harmonie » 26 Jan 2011 00:16

:top:
Hallo Dentrit :blume2:
Das finde ich richtig und gut. Denn die Pharma-Industrie sieht vor lauter Profit und Gewinn-Sucht nicht mehr die Menschen, die diese Folgen dann ausbaden müssen. Und die Ärzte wissen auch nicht immer, was man nimmt und wie dieser Cochtail wirkt. :hmm:

Ich persönlich, wie schon erwähnt Drogistin und Phytotherpeutisch (Pflanzenheilkundlerisch) entwickelt, nehme so wenig wie möglich Medikamente ein, aber in der Altenpflege, wo ich zuletzt gearbeitet habe, haben manche Menschen 8-10 Tabletten am Tag eingenommen. Oft noch falsch, also vor statt nach dem Essen, mit Milchprodukten oder schlicht die unpassende Dosis. Ein TRAUERSPIEL :schimpf1:

Mein Mann arbeitet selbst bei einer Krankenkasse, die haben natürlich auch die Kosten im Kopf.

Liebe Grüsse von Methi
Harmonie
 
Beiträge: 24
Registriert: 05.2010
Wohnort: Schwabenland
Geschlecht: weiblich


Zurück zu "Medikamente"



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron