Suche
  

Run for Joy

Offene Gruppen-Threads zum Plaudern für Jedermann

Run for Joy

Beitragvon Shay » 13 Jan 2009 12:12

Meine Lieben,

ich eröffne jetzt hier mal ein neues Grüppchen - und hoffe auf regen Zuwachs.

Warum heißt dieses Grüppchen "Happy Running"? - Nun, genau darum geht es: um's Laufen. Das hier soll sozusagen eine Gruppe von Läufern werden, die den Depris (und gerne auch dem Winterspeck, den Ängsten oder sonstwas) davon-laufen wollen. Hier werden keine Leistungssportler gesucht (und auch nicht als solche ausgebildet), sondern einfach Menschen, die Spaß am laufen haben (wollen), aus dem Raum Köln - BM - SU - DN kommen und keine Lust mehr haben, allein durch die Weltgeschichte rennen wollen.

Gegründet wird die Gruppe von einem guten Freund und mir, er ist leidenschaftlicher Läufer, Marathoni und Organisator von diversen Laufveranstaltungen - und seit kurzem mein Lauftrainer.

Wer Lust hat und mehr wissen möchte, kann sich per PN oder Posting bei mir melden.

By the way: irgendwann (dies steht aber noch für die weitere Zukunft an), soll diese Gruppe eine Abteilung der LG Donatus (Erftstadt) werden. Mehr zur LG hier: Klick!
Shay
 

Re: Happy Running

Beitragvon Shay » 14 Jan 2009 10:08

Sport gegen Schwermut
Professor Dr. Gerd Hölter sieht Bewegung als wirksames Mittel gegen Depression


Bewegung in der Gruppe soll eine Alternative zu Antidepressiva und Psychotherapie sein © dpa

Schwermut, Hoffnungslosigkeit und Versagensängste: Depression hat viele Gesichter. Mehr Menschen als man gemeinhin glaubt sind von dieser Krankheit betroffen: 15 Prozent aller Deutschen werden im Lauf ihres Lebens eine behandlungsbedürftige Depression durchleben, zeigen immer wieder Studien. Wenn man sich der Krankheit stellt, können Depressionen in der Regel gut behandelt werden. Klassisch sind hier Psychotherapie oder Medikamente. Immer mehr Beachtung findet aber eine ganz andere Art der Behandlung: Bewegung.

Amerikanische Studien kamen zu dem Ergebnis, dass bei mittelschweren Depressionen eine gut angeleitete Bewegungstherapie ähnliche Effekte hat wie Pharmakotherapie und Psychotherapie, weiß Professor Dr. Gerd Hölter, Sport- und Bewegungswissenschaftler sowie Psychotherapeut an der Dortmunder Universität. Bereits die antike Medizin empfahl bei Melancholie, wie Depressionen früher genannt wurden, Bewegung und Sport. Zudem sollten Wasseranwendungen wie Bäder helfen, die Körpersäfte zu regulieren und das Gemüt wieder in Harmonie zu bringen.


Professor Dr. Gerd Hölter: Das soziale Miteinander beim Sport ist eine wichtige Komponente

Bewegung lenkt von negativen Gedanken ab. Zudem fördert Aktivität das sogenannte Gefühl der Selbstwirksamkeit. Menschen, die sich fremdbestimmt fühlen, erfahren durch Bewegung wieder das Gegenteil - am besten in der Gruppe. Bei Depression sei weniger die Vielfalt des Sports, wie sie zum Beispiel ein Fitnessstudio anbietet, entscheidend sondern die Tatsache des sozialen Miteinanders, erklärt Professor Hölter. Die sozialen Kontakte seien für die Psyche wichtig und wirkten außerdem gesundheitsstärkend.


Im klinischen Bereich sind bereits kurze Sporteinheiten wichtig für die Behandlung einer Depression

Bei Untersuchungen dazu, welchen Effekt Spiel, Sport und Entspannung auf die Psyche haben, wurde bisher von physischen Effekten ausgegangen, zum Beispiel davon, dass bestimmte Stoffe im Körper ausgeschüttet werden. "So wurde im Zusammenhang mit Depression häufig die sogenannte Endorphin-Hypothese diskutiert, das heißt ein Ausstoß von Glückshormonen. Man sprach dann in dem Zusammenhang von Runner's High", so der Experte. Allerdings trete dieses Gefühl zum Beispiel beim Laufen erst ab 20 Kilometern ein.


Bewegung sollte keine Ausnahme, sondern die Regel sein

Statt Glückshormonen spielen im klinischen Bereich dagegen emotionale und soziale Elemente des Sports die entscheidende Rolle. Bewegung tut gut und sollte aus diesem Grund nicht nur als Therapie, sondern auch präventiv genutzt werden. "Wenn tatsächlich regelmäßiges Bewegen zur Gewohnheit wird, dann kann ich Ihnen versichern", sagt der Wissenschaftler, "dass sich dies positiv sowohl auf Ihr individuelles Befinden als auch - und das zeigen Studien - auf Ihr generelles Lebensalter auswirkt."

Depression - eine ernste Krankheit

05.05.2006 / ns/jus

(Quelle: http://www.3sat.de - Link: http://www.3sat.de/3sat.php?http://www. ... index.html)
Shay
 

Re: Happy Running

Beitragvon Shay » 14 Jan 2009 10:17

Noch ein Interview mit Klaus Sonnenschein, Hamm, im Westfälischen Anzeiger:
http://www.wa-online.de/interviewshamms ... rquot.html
Shay
 

Re: Run for Joy

Beitragvon Shay » 16 Jan 2009 15:22

Wir kommen jetzt in die erste handfeste Trainingsphase. Ich habe heute ein Logo für diese Gruppe entwickelt, das wir als erstes Anfang März auf einer der ersten regionalen Laufveranstaltungen, dem Donatuslauf, auf unseren T-Shirts tragen werden.
Bild
By gruenima
Shay
 

Re: Run for Joy

Beitragvon Shay » 09 Feb 2009 12:19

Run for Joy ist auf 4 Mitglieder angewachsen. Am morgigen Dienstag werden wir uns dann im alten Rathaus der Stadt Lechenich erstmals als spezielle Laufgruppe der LG Donatus der interessierten öffentlichkeit vorstellen.

...und bis da hin muss ich meinen Flyer endlich frtig haben... :hmm:
Shay
 

Re: Run for Joy

Beitragvon Shay » 13 Mär 2009 10:17

Der Flyer kann ab sofort gedownloaded werden unter http://gruenima.kilu.de/RFJ_Flyer_final.pdf :sun:
Shay
 

Re: Run for Joy

Beitragvon Dendrit » 13 Mär 2009 17:22

Hallo Martin,

sieht super aus. :cool: Der rechte bist Du, oder?

LG, Manuela
Alle sagten, dass es nicht geht - da kam einer, der das nicht wusste, und tat es.
Benutzeravatar
Dendrit
 
Beiträge: 2138
Registriert: 09.2006
Wohnort: SOG-WM
Geschlecht: weiblich

Re: Run for Joy

Beitragvon Shay » 13 Mär 2009 17:36

Stümmt... aber so dick, wie ich da aussehe, bin ich tatsächlich nicht; ich hatte unter diesem T-Shirt noch zwei Fleece-Pullover...
Shay
 

Re: Run for Joy

Beitragvon Dendrit » 13 Mär 2009 20:13

Jaja, das sagt dann jeder ... :lol:

Nee, glaub Dir schon, soll nur ein Scherz sein. ;o)
Alle sagten, dass es nicht geht - da kam einer, der das nicht wusste, und tat es.
Benutzeravatar
Dendrit
 
Beiträge: 2138
Registriert: 09.2006
Wohnort: SOG-WM
Geschlecht: weiblich

Re: Run for Joy

Beitragvon Shay » 22 Mär 2009 10:45

Meine Lieben,

die Seite ist zwar noch eine Bastelbude und längst nicht komplett, aber unter http://gruenima.kilu.de/runforjoy/index.html könnt Ihr dann schon mal erste Infos zur Aktion abrufen. Gerne würde ich mich ein wenig intensiver darum kümmern, aber das klappt bei mir zeitlich momentan nicht so gut.
Grund dafür ist, dass ich einen neuen Arbeitsplatz gefunden habe - befristet zwar, aber immerhin.
Heute morgen soll ein Interview mit mir zu diesem Thema auf www.radioerft.de gesendet werden, ich hatte am Dienstagmorgen netten Besuch von einer ebenso netten Reporterin, die mir in meiner Küche bei einer Tasse Tee ein paar Fragen zu der Aktion RunForJoy stellte. Na, ich bin mal gespannt, wie sehr ich wirklich gestammelt habe.
Das Interesse scheint aber recht groß zu sein, selbst unsere Ärzte im Ort machen da mittlerweile Werbung für...
Jetzt hätte ich aber gerne tatsächlich ein paar Mitläufer, damit ich endlich weiter trainieren kann.

Bis später, meine Lieben, ich halte Euch auf dem Laufenden!
Shay
 

Re: Run for Joy

Beitragvon Shay » 12 Okt 2012 09:23

Aktion ist mangels Interesse und Nachfrage gestorben.
Shay
 


Zurück zu "Grüppchen"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Beteilige Dich mit einer Spende
cron